Feuchteregulierende, rücktrocknende Allround-Dampfbremse

171 Alfa Rufol varia - Dampfbremse (innen & außen)

Bestseller-Produkt
1968 Kunden vertrauen diesem Produkt!
nur 1,39 €/m² zzgl. Versand

 

Feuchteregulierende und rücktrocknende Allround-Dampfbremse für eine luftdichte Gebäudehülle bei Neubau und Sanierung. Egal, ob es sich um eine Zwischen- (innen und außen) oder Aufsparrendämmung (außen) handelt.

Artikel auf Lager.

Rufol varia, die universelle Dampfbremse für die luftdichte Gebäudehülle bei Neubau und Sanierung

Weitere Bilder

Gebindeeinheiten / Varianten

Verpackungseinheit Bezeichnung Preis Grundpreis Menge
1 Rolle 1,5 m x 50 m (75 m²) 104,25 €/St. 1,39 €/m2

Produktinformationen

Feuchteregulierende Dampfbremse für die luftdichte Gebäudehülle

Alfa Rufol varia ist die feuchteregulierende und rücktrocknende universelle Dampfbremse zur Erstellung einer luftdichten Gebäudehülle bei Neubau und Sanierung (Wärmedämmung). Sie bietet mehr Sicherheit vor Bauschäden durch Rücktrocknungspotenzial. Alfa Rufol varia besitzt einem festen sd-Wert zwischen 1-3 m (2 ± 1 m) und entspricht den Anforderungen von ZVDH und EnEV!
3 Anwendungen, ein Produkt! Alfa Rufol varia ist variabel im Einsatz und kann kann sowohl für die Zwischensparren (innen und außen) als auch für die Aufsparrendämmung (außen) warmseitig verwendet werden.
Einfache Verarbeitung: Hilfslinien ermöglichen passgenaue Überlappungen.

Vorteile

  • entspricht den Anforderungen von ZVDH und EnEV!
  • verbesserte Qualität (110 ± 10% g/m²)
  • höhere Nagelausreißfestigkeit (längs 140 N, quer 180 N)
  • geeignet für Neubau und Sanierung
  • feuchteregulierende Spezialbeschichtung
  • Rücktrocknungspotenzial im Sommer
  • verhindert Spontankondensation im Winter
  • fester sd-Wert zwischen 1-3 m (2 ± 1 m)
  • Brandverhalten Klasse E
  • Temperaturbeständigkeit -40 bis +80°C
  • Wasserdichtheit bestanden (EN 1928)

Weitere Infos unter "Innenausbau mit Wärmedämmung"

Geprüfte Qualität

Alfa Markenqualität zu fairen Preisen   Made in Germany   Systemsicherheit - 30 Jahre Gewährleistung   Entspricht den Anforderungen von ZVDH   Entspricht den Anforderungen von EnEV  

KIWA   CE  

 

Downloads

Download als PDF-Datei  Download Sicherheitsdatenblatt (37 KByte)

Download als PDF-Datei  Download technisches Datenblatt (21 KByte)

Download als PDF-Datei  Download Verarbeitungsanleitung und Sicherheitshinweis (777 KByte)

Fragen und Antworten zu 171 Alfa Rufol varia - Dampfbremse (innen & außen)

Falls wir Ihre Frage hier nicht beantworten konnten, zögern Sie nicht uns telefonisch unter
07363 / 95446-0 oder per E-Mail an kontakt@dampfsperren-shop.de bzw. über unser Kontaktformular zu kontaktieren.

Frage: Die 171 Alfa Rufol varia kann sowohl für innen als auch für außen eingesetzt werden. Wohin muss die beschriftete Seite zeigen?
Antwort: Die Funktionalität der 171 Alfa Rufol varia ist beim Einbau egal von welcher Seite gleich, dadurch ist es prinzipiell egal welche Seite nach innen oder nach außen schaut. Es ist jedoch vorteilhaft, die Folie so zu verarbeiten, dass die beschriftete Seite in Ihre Richtung schaut (gilt für innen, sowie für außen). Dies hat den Vorteil, dass die Bänder durch die Beschichtung besser haften und man die Hilfslinien nutzen kann.

Frage: Ist es möglich die 171 Alfa Rufol varia eine Nacht freibewittert (bei evtl. Regen) unabgedeckt zu lassen?
Antwort: Nein, die 171 Alfa Rufol varia ist vom Hersteller nicht zur Freibewitterung zugelassen und sollte keinem Regen ausgesetzt werden.

Frage: Ich habe Dachbalken, welche mit giftigem Holzschutzmittel (Bsp. PCP) behandelt wurden. Kann mich die 171 Alfa Rufol varia vor den giftigen Dämpfen schützen?
Antwort: Nein, die 171 Alfa Rufol varia ist vom Hersteller nicht dazu freigegeben vor giftigen Dämpfen zu schützen.

Frage: Welchen my-Wert hat die 171 Alfa Rufol varia?
Antwort: Die 171 Alfa Rufol varia hat einen my-Wert (Achtung: Dies ist nicht die Stärke der Folie, sondern der Wasserdampf/diffusionsoffener my-Wert) von ca. 6500 my. S-Wert= 0,31 mm. Man erhält die Werte mit folgender Formel: sd = my * s.

Frage: Ist die 171 Alfa Rufol varia mit der Dampfbremse von Dörex (Delta-Luxx) vergleichbar?
Antwort: Ja, das ist sie. Beide Dampfbremsen sind Feuchteregulierend, haben einen SD-Wert von 2 m, dass Material ist PP-Vlies und die Brandklasse E. Vorteile unserer 171 Alfa Rufol varia gegenüber der von Dörex: Im 2. Wert hat sie eine höhere Reißfestigkeit und zwar 180 statt die von Dörex mit 110. Die Farbe ist weiß mit roten Hilfslinien zur Vereinfachung der Verarbeitung.

Frage: Ist die 171 Alfa Rufol varia mit der vario von Isover vergleichbar?
Antwort: Sie ist für den gleichen Zweck zu verwenden, hat aber andere Eigenschaften. Dadurch, dass die 171 Alfa Rufol varia einen festen sd-Wert hat, kann es nicht passieren, dass auf einmal zu viel Feuchtigkeit in die Dämmung eindringt.

Frage: Ist die 171 Alfa Rufol varia UV-Beständig?
Antwort: Die varia ist UV-stabilisiert aber nicht UV-beständig, das heißt sie kann einen gewissen Zeitraum auch unverkleidet überstehen. Dampfbremsen müssen aber generell abgedunkelt verlegt werden, da diese sonst trotz der Stabilisierung irgendwann porös werden werden.

Frage: Kann man unsere 171 Alfa Rufol varia mit dem Produkt Delta Liquixx von Dörken verarbeiten?
Antwort: Bisher gibt es keine Erfahrungswerte was die Verarbeitung von Delta Liquixx und unserer 171 Alfa Rufol varia betrifft.
Da Dörken dieses Produkt jedoch für gleichartige Produkte aus seiner Produkt-Palette empfiehlt, sollte es auch mit unserer Bahn funktionieren.

Frage: Ich habe einen Klemmfilz zwischen den Sparren. Welche Dampfbremse ist hierfür die richtige?
Antwort: Die 171 Alfa Rufol varia G muss man hierfür verwenden. Die 171 Alfa Rufol varia kann hierfür nur verwendet werden wenn die Dampfbremse wellenförmig in die Sparren eingelegt wird.

Frage: Kann ich die 171 Alfa Rufol varia G zwischen Sparren und Aufdoppelung legen oder muss sie über der Aufdoppelung liegen?
Antwort: Die 171 Alfa Rufol varia G sollte bei einer Aufdoppelung des Sparrens, zwischen den alten Sparren und der Aufdoppelung liegen.

Frage: Kann ich die 171 Alfa Rufol varia bei einem Flachdach einsetzen?
Antwort: Nein, die 171 Rufol varia ist nicht für Flachdächer geeignet. Der Sperrwert reicht nicht aus.

Frage: Kann man die 171 Alfa Rufol varia auch parallel zum Sparren verlegen?
Antwort: Ja, die 171 Alfa Rufol varia kann auch parallel zum Sparren verlegt werden.

Frage: Kann man die 171 Alfa Rufol varia G bei einer Zwischensparrendämmung auch von außen über die Sparren legen?
Antwort: Für die Zwischensparrendämmung von außen kann die 171 Alfa Rufol varia G genommen werden, allerdings benötigt man eine Sparrenaufdoppelung von min. 50 % des ursprünglichen Sparrens.

Frage: Wie ist der Dampfdiffusionswiderstand bei der 171 Alfa Rufol varia?
Antwort: Der Dampfdiffusionswiderstand bei der 171 Alfa Rufol varia beträgt 5000 my.

Frage: Kann man die 171 Alfa Rufol varia auch als Untersparrendämmung für innen verwenden, dass heißt zuerst die Dampfbremse anbringen und dann erst die Dämmung?
Antwort: Ja, das kann man.

Frage: Kann ich die 171 Alfa Rufol varia auch in meinem Fußboden verlegen?
Antwort: Nein, das ist nicht möglich. Die 171 Alfa Rufol varia braucht eine Dachneigung und ist somit nicht für Fußböden bzw. ebene Flächen geeignet.

Frage: Die 171 Alfa Rufol varia wurde ganz stramm verlegt. Macht das etwas aus? Außerdem wurde das Nageldichtband an den Tackerstellen vergessen. Können die Tackerstellen einfach nachträglich verklebt werden?
Antwort: Generell ist es nicht schlimm wenn die 171 Alfa Rufol varia stramm verlegt wird. Wichtig ist nur, dass die Dampfbremse sich bei Baubewegungen nicht dehnt. Die Tackerstellen müssen mit 153 Alfa Flex oder 161 Alfa Pro nachträglich abgeklebt werden.

Frage: Ist die 171 Alfa Rufol varia G auch für ein Flachdach geeignet?
Antwort Die 171 Alfa Rufol varia G ist nicht für Flachdächer geeignet.

Frage: Der Zimmermann hat bereits eine diffusionsoffene Unterspannbahn angebracht. Welche weiß er aber nicht. Im Innenbereich kommt dann der Sparren (20cm) darauf 20mm Mineralwolle und anschließend sollte die 171 Alfa Rufol varia verlegt werden und mit Gipskarton verkleidet werden. Allerdings wird die Dampfbremse und die Dämmung erst angebracht nachdem der Putz & Estrich aufgetragen werden. Nun ist die Frage ob die enorme Luftfeuchtigkeit ein Problem darstellt?
Antwort: Ganz im Gegenteil, das ist der einzige richtige Weg. Ohne die Dampfbremse „säuft“ bei einer starken Witterung die Dämmung gnadenlos ab. Hier sollte wirklich vor dem Auftragen des Putz mit der Dampfbremse reguliert werden. Die Dampfbremse kann übrigens mit eingeputzt werden. Tipp: Streckmetall darüber und anschließend verputzen wäre die beste und sauberste technische Lösung.

Frage: Wir haben ein Pultdach mit einer Titanzinkeindeckung ohne Hinterlüftung. Dies ist komplett dicht. Aufbau: Titanzink, Dachschalung, Sparren, Dämmung (24mm Klemmfilz) und anschließend soll die 171 Alfa Rufol varia verlegt werden und dann mit Gipskarton verkleidet werden. Ist die 171 Alfa Rufol varia hierfür geeignet?
Antwort: Nein, hier muss min. eine Dampfbremse mit einem Sd>100m verwendet werden. Die Verlegung muss komplett luftdicht sein sonst wird das nichts.

Frage: Kann man die 171 Alfa Rufol varia auch im Badezimmer verarbeiten?
Antwort: Nein, hierfür ist die 171 Alfa Rufol varia nicht geeignet. In diesem Fall müssen Sie die 170 Alfa Rufol sd100 verwenden.

Frage: Kann man die 171 Alfa Rufol varia auch für pflanzliche Dämmstoffe bei der Aufsparrendämmung verwenden?
Antwort: Nein, hierfür ist sie vom Hersteller nicht freigegeben! Sie kann nur für mineralische Dämmstoffe genommen werden.

Frage: Kann man unsere Dampfbremsfolien auch in einer Sauna einbauen?”
Antwort: Nein! Kann man nicht, dafür sind unsere Dampfbremsfolien nicht geeignet.